freeze the P I C T U R E
|DIARY| |SOU| |FREEZED PICTURE| |BEDTIME STORIES| |EIN BLÜMCHEN FÜR NESSELCHEN| |♥ 'chens| |PHOTOGRAPHS| |GUESTS| |MAIL ME| |OLD STUFF|


SOMETIMES I WISH THAT I COULD FREEZE THE PICTURE ...



 

Amateurlehrgang in Köln |
12. bis 15. Oktober 2009 

In der zweiten Herbstferienwoche habe ich meine Amateurprüfung abgelegt. Dieses Ereignis hat wirklich einen Platz hier verdient. Ich liebe diesen Sport einfach!
Von Montag bis Donnerstag sind wir (insgesamt 8 Leute) morgens bei den Trainern geritten und hatten dann nachmittags Theorie. Ich war im Rennstall Sarah Weiss. Und es hat sooo viel Spaß gemacht. Die Pferde waren total super und die Leute auch. Am Dienstag waren wir nachmittags noch auf dem E-Pferd. Da konnten wir den ausbalancierten Sitz, den Peitschengebrauch und das Vorwärtsreiten üben. Das war echt anstrengend. Am Donnerstag war dann Prüfungstag. Wir mussten morgens zwei Lot nach der Weisung der Trainer reiten und mittags wurden wir zu zweit eine halbe Stunde lang (ungefähr) abgefragt. Natürlich mit dem Ergebnis: bstanden.

 

| Papst Gregor VII. |

Viele von euch wissen bestimmt schon was es mit diesem Herren auf sich hat. Ich glaube er hat sich einen Platz auf meinem Blog verdient.

Also, es ist folgendes passiert:
Ness, Gonca und ich sollten in Geschichte ein Referat halten (das Thema weiß ich nicht mehr.. ). Ich glaube das war in der 8. Klasse. Unsere Texte waren totaal lang, bestimmt 3-4 Seiten. Wir hatten die Aufgaben so aufgeteilt, dass Ness und ich die Texte formulieren und Gonca sie handschriftlich aufschreibt. Ein paar Tage vor Abgabetermin hat dann Ness die ehrenvolle Aufgabe bekommen das Plakat mit dem Feuerzeug am Rand anzukokeln. Ich weiß nicht, was wir uns dabei gedacht haben, Ness diese Aufgabe zu geben, aber naja ... es ist jedenfalls passiert. xD Zuerst hat auch alles wunderbar geklappt und es sah richtig toll aus. Aber dann hat plötzlich der Kleber (wir hatten einige Texte zusammengeklebt, weil sie so lang waren) angefangen zu brennen und das Feuer hat sich über das ganze Plakat ausgebreitet. Am Ende musste Gonca noch mal alles schreiben, denn es ist nur ein kleiner Schnipsel übrig geblieben auf dem stand